Stadt- und Landgänge

Wir begeben uns auf kurze Entdeckungsreisen, wandeln durch Städte oder übers Land, lernen mehr über Zusammenhänge in der Natur, besuchen interessante Betriebe... Auf unseren meist eintägigen Stadt- und Landgängen erfahren wir immer wieder interessante Begebenheiten oder Zusammenhänge, entdecken unbekannte Orte in unserer unmittelbaren Umgebung, erfahren mehr über historische oder gesellschaftspolitische Hintergründe. Auf jeden Fall gehört ein gemütliches Zusammensitzung während bzw. am Ende eines Ausfluges immer dazu.

 

Donnerstag., 27. September 2018; 17.30 Uhr bis 20.00 Uhr
Linz zur Zeit des Nationalsozialismus, eine Spurensuche

Als eine sogenannte Führerstadt spielte Linz zur NS-Zeit eine besondere Rolle. Linz wurde auch als "Patenstadt des Führers" bezeichnet. Dieser Rundgang führt entlang von Bauwerken, Gebäuden und Orten in Linz, die mit dieser Zeit in Verbindung gebracht stehen. Dabei wird an Hand von historischen Quellen auf die Stimmung in der Bevölkerung von Linz zu jener Zeit eingegangen.

Wo: Treffpunkt: Linz; vor dem Neuen Dom

Leitung: Johann Guttenbrunner, MBA/ staatlich geprüfter Gästeführer/ Austria Guide / Limello Tours
Teilnahmebeitrag: 15 Euro 

 

Samstag, 6. Oktober 2018; 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Historische Stadtführung Ried im Innkreis und Besuch des Gedenkorts Charlotte Taitl Haus

Wir besuchen Ried im Innkreis und machen eine Stadtwanderung zu historischen Plätzen und besuchen das Volkskundemuseum. Anschließend treffen wir uns im Lern und Gedenkort, der an die Opfer des Nationalsozialismus im Bezirk Ried erinnert.  Nach der Führung und dem Besuch des Lern und Gedenkorts gibt es die Möglichkeit den Tag im historischen Braugasthof Träger ausklingen zu lassen.

Leitung: Mag. Oberwagner Lukas, BEd /Magister der Politikwissenschaft/NMS-Lehrer/Stadtrat

 

Teilnahmebeitrag: 15 Euro

 

 

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Jüdische Familien und Institutionen in Linz –  einst und heute

Auf diesem Rundgang lernen wir einige Namen von jüdischen Persönlichkeiten und Familien im Linz der Vergangenheit und Gegenwart kennen. Der Rundgang führt entlang von Häusern und Stätten, die in der Geschichte der jüdischen Gemeinde von Linz eine Rolle gespielt haben. Dieser Themenrundgang ist keine konzentrierte Präsentation von Namen, Daten und Fakten. Es soll vielmehr ein Bild von lebendigen Menschen entstehen, in einer Atmosphäre von echtem Interesse und Wohlwollen gegenüber diesen Menschen.

Wo: Treffpunkt: Linz,  Vorplatz des Stadtmuseums Noricum

Wann: 

Teilnahmebeitrag: 15 Euro 

Leitung: Johann Guttenbrunner, MBA/ staatlich geprüfter Gästeführer/ Austria Guide / Limello Tours

  

Samstag, 13.10.2018; 10.00 bis ca. 17.00 Uhr

Thementag in Steyr: Ausstellungsbesuch Arbeit ist unsichtbar, Stollen der Erinnerung & polit-historischer Stadtgang
anschließend Besuch der Ausstellung: Arbeit unsichtbar im Museum der Arbeitswelt.

Teilnahmebeitrag: 30 Euro; inkludiert sind Eintritte, Führungen und ein Exemplar Kleiner Stadtführer durch Steyr

 

Anmeldungen für alle Veranstaltungen bei Marco Vanek oder per SMS 0664 5401722