Tauplitzalm: Wandern zur wintersonnenwende

Freitag, 20. bis Sonntag, 22. Dezember 2019
Die Tauplitzalm in der Obersteiermark zählt zu den größten Seehochplateaus Mitteleuropas und liegt auf ca. 1650m Seehöhe.  Trotz des beliebten Schigebietes auf Teilen der Almfläche,  gibt es weite Bereiche, die von menschlichen Einflüssen nahezu unberührt sind. An diesen Wochenende werden wir die Hochfläche, die umliegenden Gebirgsseen und die alten Lärchenwälder - wenn möglich mit Schneeschuhen - erkunden.  Untergebracht sind wir in einem ehemaligen Alpenvereinshaus, das heute ein Berggasthaus ist oder im naheliegenden Naturfreundehaus.

 

Das Programm (Änderungen noch möglich).


Freitag:
Ankunft bis 15 Uhr in Bad Mitterndorf (Bahnhof); Fahrt mit dem Schibus vom Tal (Mautstelle) hinauf auf die Tauplitzalm
Zeit das winterliche Almdorf zu erkunden
Abendessen
Abendspaziergang mit Stirnlampen am Winterwanderweg rund ums Dorf

 

Samstag:
halbtägige Wanderung auf der Seehochfläche der Tauplitzalm, einem Ausläufer des Toten Gebirges,  durch Wälder, entlang von Gebirgsseen... 
Abendessen

Sonntag:
Wer möchte, kann sich die Langlaufausrüstung vor Ort ausborgen und auf eine der vielen Loipen die Winterlandschaft genießen.
Wer noch einmal mit Schneeschuhen unterwegs sein möchte: wir machen eine Vormittagswanderung in einem anderen Teil der Tauplitzalm
eventuell Mittagessen
Abfahrt mit dem Schibus ins Tal, kurzer Fußmarsch zum Bahnhof, Rückreise

 

Teilnahmebeitrag: 210 Euro,  Einzelzimmerzuschlag: ca. 10 EUR (Ermäßigung für Alpenvereinsmitglieder: ca. 10 Euro)

 

inkludiert:

* 2 x Halbpension d.h. Nächtigung mit erweitertem Frühstück und Getränkebuffet; Müslibuffet vorhanden im Preis aber nicht inkludiert. Abendessen 3-Gang-Menü mit Hauptgericht Wahlmöglichkeit zwischen fleisch- und vegetarischer Kost, dazu Salatbuffet. 
* Organisation, Begleitung durch Marco Vanek, geprüfter Wander- und Schneeschuhwanderführer.

 

 nicht inkludiert:
Ticket für den Schibus vom Tal zur Tauplitzalm  (ca. 12 EUR hin und retour) oder die Sesselbahn (da ist aber ein Koffertransport nicht möglich), Miete für Schneeschuhe, Langlaufausrüstung... Es besteht die Möglichkeit Schneeschuhe oder Langlaufausrüstung vor Ort auszuleihen.

 

Wir sind in kleinen Gruppen unterwegs: mindestens 4, max. 10 TeilnehmerInnen

 

eine gemeinsame Veranstaltung mit Geoventure - Natursport weltweit

 

Hinweise:
Wegen des geringen Angebots an Betten und der hohen Nachfrage zu diesem Zeitpunkt haben wir unsere  Zimmer nur bis zum 10. November unverbindlich vorreservieren können. Bei Schlechtwetter oder  instabiler Lawinensituation  behalten wir uns Änderungen bzw. Verkürzungen des Wanderprogramms vor. Wir vereinbaren vor Ort ein Alternativprogramm.

 


 

Unser Quartier:
Das Hollhaus war bis 1990 eine Schutzhütte des Alpenvereins und wird seither als Alpengasthaus geführt. Seit 2008 ist es im Eigentum der Familie Hüttner und es besteht nach wie vor eine enge Partnerschaft mit dem Alpenverein. AV-Mitglieder erhalten eine kleine Ermäßigung. Alle 18 Zimmer (Ein- bis Vierbettzimmer) sind mit  mit kalt/warm Fließwasser ausgestattet, Duschen und Toiletten am Gang. Es gibt auch Zimmerlager.