Korfu: Wandelgänge auf der grünsteN Insel Griechenlands

verschoben auf Mai 2019 (voraussichtlich vom 1. bis 12. Mai 2019)
Korfu ist immer wieder einen Besuch wert. Seien es die Hänge des höchsten Inselberges Pantokrator, an denen wir hinunter gehen werden oder die alten Olivenwälder durch die wir spazieren  oder die engen Gassen der Inselhauptstadt flanieren. Es ist die Kombination von Natur, Kultur und Lebensart der dort lebenden Menschen, die viele BesucherInnen immer wieder aufs Neue begeistern. Auch heuer wieder besuchen wir die grünste Insel im Norden Griechenland und werden diesmal neue Ort endecken , die zum länger Verweilen einladen.

 

Während dieser Reise werden wir Landstriche im Süden, im Norden, wie auch die Inselhauptstadt auf gemütliche Weise erkunden. Wir sind den ganzen Tag über zwischen maximal vier Stunden zu Fuß unterwegs und wandeln (spazieren) durch besonders sehenswerte Teile der Insel. Wir werden Orte und Landstriche aufsuchen, wo wir länger die besondere Atmosphäre  auskosten zu können.

 

An- und Abreisen werden wir wieder per Zug und Schiff. Diesmal nehmen wir die Fähre von Reederei Minoan, die von Venedig-Mestre in den frühen Morgenstunden ablegen  und am nächsten Tag frühmorgens in Igoumenitsa ankommen wird. Wegen des eingeschränkten Fährbetriebes Ende September werden wir mit der Fähre nach Ancona hinüberfahren und von dort zurück mit dem Nachtzug nach Österreich.

 

Der geplante Ablauf:

Änderungen möglich - vor allem der Fahrplan der Fähre kann sich noch verändern

 

Mittwoch, 1. Mai 2019:
Nachmittag: Fahrt mit dem Zug über Villach nach Mestre; dort werden wir gemütlich Abendessen und gegen Mitternacht zum Fährterminal fahren; Einchecken ab ca. 1.30 Uhr; Abfahrt der Fähre um 4.30 Uhr
Den Tag über genießen wir die Fahrt entlang der kroatischen und albanischen Küste

 

Donnerstag:
Ankunft in Igoumenitsa um ca. 7 Uhr
Weiterfahrt mit der lokalen Fähre nach Lefkimi im südlichen Teil der Insel
Einchecken im Hotel
Nachmittag und Abend: Zeit zur freien Verfügung

 

Freitag/Samstag:
Wir unternehmen Ausflüge im Süden der Insel - unter anderem zur Korrission-Lagune - einer Dünenlandschaft zwischen Meer und Feuchtgebiet, zum Kap Asprokavos, der Südklippe der Insel.

 

Sonntag -  Mittwoch:
Mit einem gecharterten Bus wechseln wir die Seite der Insel und fahren in den Norden. Wir planen eine Busfahrt hinauf zum Pantokrator, dem höchsten Berg der Insel, wo sich unterhalb des Gipfels die Überreste der historischen Hauptstadt befinden. Nach einer kurzen Besichtigung wandern wir hinunter zur Küste.<

An anderen Tagen wandern wir durch alte Olivenwälder und genießen die Küste bei Ag. Stefanos...
Am Mittwoch am Abend wechseln wir an die Ostseite und fahren in die Inselhauptstadt Kerkira.

 

Donnerstag/Freitag:

Wir haben nun zwei Tage Zeit um die größte Stadt der Insel zu erkunden. Wer machen unter anderem einen ausgiebigen Spaziergang durch die Altstadt, schauen vorbei beim letzten Seifensieder der Insel, können hinaus zur Klosterinsel Vlacherna fahren oder mit dem öffentlichen Bus zum Achilleion - dem ehemaligen Sommersitz der österreichische Kaiserin Elisabeth.

Am Freitag Abend fahren wir mit der Fähre ca. 1 1/2 Stunden hinüber aufs Festland nach Igoumenitsa, gehen dort noch einmal Abendessen.

Um ca. 21 Uhr müssen wir bereits Einchecken am Fährterminal für die Überfahrt nach Ancona.

 

Samstag:
Wieder haben wir einige Stunden Zeit um die Meeresbrisen bei der Überfahrt zu genießen. In Ancona legen wir am frühen Nachmittag an. Danach fahren wir mit dem Zug über Bologna und Salzburg nach Oberösterreich.

 

Sonntag:

Ankunft in Linz um ca. 8.13 Uhr.

 

Der Reisepreis inklusive Zug und Fährtickets wird bis Herbst 2018 feststehen. Richtpreis: ca. 1350 Euro auf Doppelzimmerbasis bei einer Gruppengröße ab 8 Personen (max. 14 Personen); EZ-Zuschlag auf Anfrage.

Um die Planung zu erleichtern bitte ich bei Interesse um unverbindliche Voranmeldung an Marco Vanek

 

Impressionen von unseren Korfu-Reisen 2013 und 2015: