Unser Reiseprogramm 2019

Auch im kommenden Reisejahr haben wir ein abwechslungsreiches Programm mit viel Natur- und Kulturgenuss in die nahe und weite Ferne zusammengestellt.

Im Juni reisen wir in die bezaubernde Bergwelt von Golistan im Iran.
Im Juni reisen wir in die bezaubernde Bergwelt von Golistan im Iran.

Slowakei: Schneesafari im Wald

2. bis 9. Februar 2019

Im Waldmeer der polnisch-slowakischen Karpaten traumhafte Winterlandschaften durchstreifen um Wölfe, Bären, Hirsche, Luchse und Wisente aufzuspüren. Eine Naturreise unter der Leitung des Wildnisexperten Bernd Pfleger.


Mazedonien: Land, Leute und Politik

11. bis 21. April 2019 (mit Zug und Bus)
13. bis 20. April 2019 (mit dem Flugzeug)

Auf unserer Bildungsreise beschäftigen wir uns eingehend mit der umfangreichen Geschichte der Region, der offenen Zukunft des kleinen neuen Balkanstaates.


Istrien: Blaue Küste,  grünes Hinterland

1. bis 8. Juni 2019
Unsere Wanderreise beginnt in Triest und wir wandern entlang der Küste über Slowenien bis nach Kroatien. Gemütlich geht es durch eine abwechslungsreiche Hügellandschaft, durch kleine Wälder, Olivenhaine und Weinberge.


Bildungsreise Luxemburg

voraussichtlich 15. bis 20. Juli 2019
Wir besuchen die LEADER-Region Atert-Wark im Grenzgebiet zu Belgien und besichtigen regionalpoltische Projekte und treffen dabei die AkteurInnen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit die Reise in den Ardennen zu verlängern.


Jordanien: Amann, Petra & Totes Meer

voraussichtlich: 15. bis 25. November 2019
Wir fahren durch alte Städte und Festungen und durch Naturparks Richtung Totes Meer.  Geplant sind auch Projektbesuche in der Hauptstadt Jordaniens.


Brüssel: Wie tickt die Europäische Union?

3. bis 7. März 2019
Wir besuchen die europäischen Institutionen in Brüssel und bekommen einen Einblick wie das Räderwerk der EU funktioniert. Geplant sind Besuche im EU-Parlament, der Kommission, beim Europäischen Rat...


Korfu: Wandeln über die grüne Insel

1. bis 12. Mai 2019
Wir entdecken auf gemütliche Art schöne Plätze und Orte der grünsten Insel Griechenlands. Wir gehen durch jahrhundertealte Olivenhaine oder spazieren durch die engen Gassen der Inselhauptstadt. Eine Reise mit Zug und Schiff.


Iran: die Farben Persiens

8. bis 22. Juni 2019

Bernhard Schön und der Botaniker Jalil Noroozi zeigen bei dieser Reise die Vielfalt der Natur des Iran, von den Feuchtgebieten des Kaspischen Meeres und bis in die Wüstenregionen sowie die Region rund um den höchsten Berg Damavand. 


Schottland: Highlands, Whiskey...

24. August bis 4. September 2019
Wir fahren mit dem Zug und Schiff nach Inverness, der Hauptstadt der Highlands und dann weiter in den alten viktorianischen Kurort Pitlochry am Rande des Nationalparks Cairngorms. Dort machen wir verschiedene Ausflüge....


Kleine Reisen in die Nachbarschaft

Neben unseren längeren Reisen organisieren wir während des Jahres immer wieder zwei- bis dreitägige Kurzreisen. e werden ein- bis zwei Monate vorher hier auf diesen Seiten bzw. in unserem Reiseletter angekündigt.


Florenz - der Kunst wegen

31. März bis 4. April 2019

Wir entdecken zu Fuß eine der bedeutendsten italienischen Kunst- und Kulturstädten, die als Geburtsstätte der italienischen Renaissance gilt. Am Programm steht auch eine Einführung in die Kunst der Olivenölerzeugung samt Verkostung.


Triest: Zeitspuren im Karst und am Meer

29. Mai bis 2. Juni 2019

Im Nordosten Italiens, sind alle Reize des Landes versammelt – das Meer, die Berge, der bunte Mix der Kulturen. Wir entdecken Triest und die Karstlandschaft, mit seiner noch heute spürbaren k.u.k. Mischung und seiner bewegten Geschichte. 


Kroatien: zu den Naturschönheiten

6. bis 13. Juli 2018
Wilde Wälder, wunderschöne Meeresküsten, tiefe Canyons, Kanutouren a la Winnetou und verzaubernde Wasserfallkaskaden. Eine Kleinbusreise zu den die einzigartigen Naturschönheiten Kroatiens mit Bernd Pfleger.


Unterwegs durch die Winterlandschaft

im Jänner/Februar 2019

Durch verschneiten Wälder und Hochebenen wandern. Wenn es viel Schnee hat, nehmen wir auch die Schneeschuhe zu Hilfe. Wir entdecken Ecken unsere unmittelbare Umgebung, die nur scheinbar im Winterschlaf sind.