Luxemburg: Klein, aber innovativ

Ein Bildungs- und Projektreise in die Region Artert-Wark an der Grenze zu Belgien und in die Hauptstadt Luxemburg

Dieses Bild stammt vom Projekt "Amaze me LEADER" der Region Atert-Wark in Luxemburg. Im Rahmen unserer Sommereise werden wir verschiedene Projekte in dieser Region besuchen.  Nachweis: https://pixabay.com/de/vectors/freiheit-sprung-reichweite-307791/
Dieses Bild stammt vom Projekt "Amaze me LEADER" der Region Atert-Wark in Luxemburg. Im Rahmen unserer Sommereise werden wir verschiedene Projekte in dieser Region besuchen. Nachweis: https://pixabay.com/de/vectors/freiheit-sprung-reichweite-307791/

14. bis 20. Juli 2019

Im kleinen Großherzogtum entstanden in den letzten Jahren interessante Projekte im Bereich Mobilität, Landwirtschaft, Tourismus. Wir besuchen die Region Atert-Wark an der belgischen Grenze, die auch Beziehungen zu einer der LEADER-Regionen im Mühlviertel hat. Hier entstanden und entstehen sehr viele innovative Projekte, von denen wir uns einige näher anschauen werden. Wir verbringen vier Tage in der Gemeinde Useldange/Useldingen und Umgebung

und besuchen anschließend die Hauptstadt des Landes. Auf dem Programm stehen Projektbesichtigungen, Gespräche mit regionalen (Grün-)Politiker*innen und Projektbetreiber*innen. Vor Ort sind wir mit Öffentlichen Verkehrsmitteln und – wer möchte – auch mit Leihrädern unterwegs.

 

Folgende Programmpunkte sind in Vorbereitung:

- Ein Tag mit dem Rad nach Rindschleiden, dem kleinsten Ort Luxemburg (Thillenvogtei - lebendiges Landmuseum, Meditationsweg, Mittelalterkirche,

Restaurant Miro);

 

- Ein Tag mit dem (Elektro-) Fahrrad nach Beckerich (eine Richtung ca. 12 km) zur Beckericher Mühle mit Kultur-Aktivitäten, Projekt Regionalgeld Beki, Kooperative Vun der Atert mit Gaart-à-vous (solidarische Gemüsewirtschaft) und solidarische Fleischbox, Recup3 (Projekt Containerdorf...);

 

- Abend-Schmugglertour an der Grenze zu Belgien mit Abendessen

 

- Besuch der Sozial-Projekte: op der Schock (Behinderten-Werkstatt mit regionalen Impulsen), - Youth&work, Coaching für SchulabbrecherInnen...

 

- Treffen mit Claude Turmes, Minister für Nachhaltigkeit und Infrastruktur 

 

- Stadtführung durch die Hauptstadt Luxemburg (historisches Viertel, Europaviertel,...)

 

Reisepreis: 725 Euro auf Doppelzimmerbasis, Einzelzimmerzuschlag: 200 Euro
plus Zugtickets nach Luxemburg und retour (ca. 220 Euro, abhängig von der Gruppengröße und Kategorie im Nachtzug).

 

inkludiert sind:
5 Übernachtungen auf DZ-Basis in *** Hotels in Useldange und Luxemburg
Tickets für Öffentlichen Verkehr in Luxemburg
Miete für Leihräder (E-Bikes oder konventionelle Räder) für einen Tag
Projektbesichtigungen wie im Programm angegeben
Schmugglertour an der Grenze zu Belgien mit Abendessen
an einem Tag ein Picknickkorb
geführte Besichtigung der Thillenvogtei mit Brotworkshop
geführte Stadttour durch Luxemburg
Organisation und Begleitung durch Marco Vanek und Fons Jacques

 

mindestens 9, max. 16 TeilnehmerInnen

 

Konzept der Reise: Fons Jacques, Manager der Leader-Region Atert-Wark

 

 

Hinweise zur An- und Abreise:

Sonntag, 14.7. um 8.17 Uhr ab Linz mit dem ICE über Stuttgart;

Freitag, 19.7.: später Nachmittag: mit dem Regionalzug von Luxemburg nach Kassel und dann mit dem Nightjet nach Linz/Wien,

Ankunft am 20.7. um ca. 6.45 Uhr in Linz Hbf.

 

Wer möchte kann auch in der Region verlängern (z. B. in den Ardennen zwischen Luxemburg und Belgien...