Luxemburg: Klein, aber innovativ

Ein Bildungs- und Projektreise in die Region Artert-Wark an der Grenze zu Belgien und in die Hauptstadt Luxemburg

Dieses Bild stammt vom Projekt "Amaze me LEADER" der Region Atert-Wark in Luxemburg. Im Rahmen unserer Sommereise werden wir verschiedene Projekte in dieser Region besuchen.  Nachweis: https://aw.leader.lu/projekte/amaze-me-leader-gal-leader-atert-wark
Dieses Bild stammt vom Projekt "Amaze me LEADER" der Region Atert-Wark in Luxemburg. Im Rahmen unserer Sommereise werden wir verschiedene Projekte in dieser Region besuchen. Nachweis: https://aw.leader.lu/projekte/amaze-me-leader-gal-leader-atert-wark

14. bis 20. Juli 2019

 Im kleinen Großfürstentum entstanden in den letzten Jahren interessante Projekte im Bereich Mobilität, Landwirtschaft, Tourismus. Wir besuchen die Region Atert Wart an der belgischen Grenze, die auch Beziehungen zu einer der LEADER-Regionen im Mühlviertel hat. Hier entstanden und entstehen sehr viele innovative Projekte, von denen wir uns einige näher anschauen werden.Wir verbringen etwa vier Tage in der Gemeinde Usedange/Uselingen und Umgebung und besuchen anschließend die Hauptstadt des Landes. Am Programm stehen Projektbesichtigungen, Gespräche mit regionalen (Grün-)Politiker*innen und Projektbetreiber*innen. Wenn möglich sind wir vor Ort mit Öffentlichen Verkehrsmitteln, mit Leihrädern oder zu Fuß unterwegs.

 

Folgende Programmpunkte sind in Planung: 

- Ein Tag in Rindschleiden, dem kleinsten Ort Luxemburg (Thillenvogtei - lebendiges Landmuseum, Meditationsweg, Mittelalterkirche, Restaurant Miro

- Ein Tag mit dem Fahrrad nach Beckerich zur  Beckericher Mühle mit Kultur-Aktivitäten, Projekte Regionalgeld, Gaart-à-vous (solidarische Gemüsewirtschaft), Recup3 (Projekt Containerdorf...)

 - Abend-Schmugglertour an der Grenze zu Belgien

- Sozial-Projekte: op der Schock (Behinderten-Werkstatt mit regionalen Impulsen), Youth&work, Coaching für Schulabbrecher... 

 - Colpach Schloss-Park mit Manège (LEADER-Partizipations-Projekt...)

 

geführte City-Tour durch die Hauptstadt Luxemburg mit dem Fahrrad

 Besichtigung Family of Man in Clervaux

das Detailprogramm werden wir bis Anfang April zusammenstellen.

 

voraussichtlicher Reisebeitrag: max. 700 Euro auf DZ-Basis zzgl. Zugticket aus Österrreich

inkludiert sind: Übernachtung mit Frühstück, Eintritte, Führungen,  Projektbesuche, Gespräche, Organisation und Begleitung...

 

Hinweise zur An- und Abreise:

Geplant ist die Hinfahrt mit dem Zug am Sonntag, 14.7. um 8.17 Uhr ab Linz mit dem IC über Stuttgart; Rückfahrt mit dem Nachtzug über Köln nach Linz/Linz; Ankunft am 20.7. um ca. 6.45 Uhr in Linz Hbf.

 

Wer möchte kann auch in der Region verlängern (z. B. in den Ardennen zwischen Luxemburg und Belgien...