Blaue küste und grünes land

eine grenzüberschreitende Wanderreise entlang der istrischen Küste von Triest nach Porec

vom 2. bis 9. Juni 2019

Die Halbinsel Istrien zählt zu den Highlights unter Europas Wanderdestination. Ausgangspunkt unserer Entdeckungsreise ist Triest, die ehemalige Habsburger Hafenstadt an den Ausläufern des Karsts gelegen. Nach wenigen Kilometern verlassen wir Italien und wandern entlang der istrischen Küste und im Hinterland nach Slowenien, Kroatien. Wir durchqueren eine abwechslungsreiche Hügellandschaft, immer wieder kleine Wälder, Olivenhaine und kommen vorbei an historischen Weinbergen. Auf den Hügel thronen mittalterliche Städte, wie wir sie von der Toskana her kennen. Mediterranes Flair verbindet sich auf eine schöne Art mit Erinnerungen an die einstige k.u.k. Monarchie. Immer wieder werden wir vom Charme der kontrastreichen Landschaften und den vielen Farben Istriens überrascht. Hervorragendes regionale Essen und gepflegte Hotels runden diese Reise ab.

 

Sonntag: Anreise Triest

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel in Triest. Jene, die bei der Bildungsreise Triest dabei sind, können an diese Reise nahtlos anschließen.

 

Montag: Triest – Val Rosandra – Muggia 
Der heutige Wandertag führt uns aus der Hafenstadt Triest hinaus. Auf der alten Bahntrasse wandern wandern wir das Val Rosandra bis nach Socerb. Diese kleine Stadt ist durch seine Burg Strmec mit dem malerischen Blick auf die Halbinsel Istrien, zurück auf Triest und die Küstenstädte der Adria bekannt. Weiter geht es leicht abwärts nach Muggia, unserem heutigen heutigen Etappenziel. Ca. 5 Std., 15km, +330m, -480m.

 

Dienstag: Muggia – Koper 
Schon nach wenigen Kilometern heißt es heute Abschied nehmen von Italien und wir kommen nach Slowenien. Koper bzw. Capodistria, der einzige Seehafen Sloweniens erwartet uns  bereits. Wir lassen den Tag in der autofreien Altstadt mit all seinen Prachtbauten ausklingen.  (5 - 6 Std., 17 km, +350m, -350m).

 

Mittwoch: Koper – Piran 
Immer dem Meer entlang wandern wir in das alte Fischerstädtchen Izola und weiter nach Piran, unserem heutigen Etappenziel. Piran ist der Geburtsort von Giuseppe Tartini, einem italienischen Violonisten und Komponisten; und die Altstadt von den Venezianischen Händlern geprägt. Wir schlendern durch die Gassen mit ihren alten Palästen oder genießen das Flair auf der Piazza Tartini im Zentrum von Piran. (ca. 5 Std., 16 km, +230m, -230m).

 

Tag 5: Piran – Buje 
Vorbei an den Salzgärten von Sečovlje, wo auf riesigen Flächen durch natürliche Verdunstung Meeressalz gewonnen wird, wandern wir über die Grenze nach Kroatien. Weiter geht es durch den kroatischen Teil Istriens, der größten Halbinsel der Adria, in nach Buje auf einem Hügel gelegen. Hier können wir den Blick über die Weinberge bis hin zum Meer schweifen lassen (5 - 6 Std., 17km, +150m, -50m).

 

Tag 6: Buje – Groznjan – Motovun 
Heute wandern wir zum Künstlerdorf Groznjan. Dort finden zahlreiche klassischen Musikkonzerte, ein Jazzfestival, Ausstellungen statt. Wir können aber auch eine der über  30 privaten Galerien und Studios besuchen. Hier leben viele MalerInnen, TöpferInnen, Goldschmiede und andere KünstlerInnen. Nach der Besichtigung fahren wir dem Zug über Završje und Livade nach Motovun. Die alten Eisenbahnbrücken und Tunnel, die alten Bahnhöfe erzählen die Geschichte der k.u.k. Staatsbahn, die Parenzo, das heutige Porec, mit Triest verbunden hat. Gemüse, Olivenöl, Trüffel und Wein haben die Bauern hier bis 1935 regelmäßig nach Triest transportiert, sogar bis an den kaiserlichen Hof in Wien. Wir wandern dann durch das kleines Trüffeldorf Livade. Weiter hoch geht es über 1052 Treppen ins mittelalterliche Motovun, unserem Tagesziel (6,5 Std., 20km, +100m, -350m).

 

Tag 7: Motovun – Porec 
Der letzte Tag auf unserer Entdeckungsreise durch Istrien führt uns nach Porec. Schon von weitem sehen wir die Euphrasius-Basilika, welche von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde und wir unbedingt besichtigen sollten.  Wir lassen nun unsere Wanderreise bei einem guten Glas Wein auf einem der Plätze in der Altstadt von Porec ausklingen (ca. 3,5 Std., 13 km, +180m, -180m).

 

Tag 8: Abreise 
Von Porec fahren wir mit dem öffentlichen Bus zurück nach Triest/Koper und weiter mit dem Zug nach Österreich.

Reisepreis: 890 Euro, Einzelzimmerzuschlag: 149 Euro

inkludiert:
7 Übernachtungen in Hotels der 3***, teilweise 4****Sterne Kategorie,
Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück,  Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel,  City-Tax

Organisation und Wanderbegleitung durch Marco Vanek, VAVÖ-geprüfter Wanderguide

 

Nicht inkludiert:

Essen, Getränke, An- und Abreise

 

Gruppengröße: mindestens 4, max. 12 Personen, Kleingruppenaufschlag bei 4 oder 5 Personen: 50 Euro

Anforderung: leichte und mittlere Wanderungen bis zu 6,5 Stunden Gehzeit

Veranstalter im Auftrag von planetREISEN: Vividus-Reisen, Horb