Urlaub Dahoam:

wandern durch die wachau

Am Welterbesteig durch die wunderbare Kultur- und Naturlandschaft

3. bis 10. Oktober 2021

Diese Reise ist wie gemacht für Naturliebhaber, Kulturfreaks und Genussmenschen: Wir erwandern die UNESCO-Weltkulturerbe Region Wachau entlang der schönsten Etappen des Welterbesteiges mit grandiosen Ausblicken auf die Donau und umliegenden Weinberge. Geschichtlich imposante Bauwerke wie die Ruinen Dürnstein und Aggstein sowie das majestätisch über der Donau thronende Benediktiner-Stift Melk sind die kulturellen Höhepunkte dieser Reise. Für Genießer wie geschaffen ist der Besuch der Domäne Wachau, 2020 vom Falstaff-Magazin als drittbestes Weingut der Welt ausgezeichnet. Den Abschluss bildet ein gemütliches Abendessen im Nikolaihof, dem ältesten Weingut Europas.

 

Der Reiseablauf:

Tag 1: Krems Dürnstein

 

Wir treffen uns um 09.00 in der Altstadt von Krems, dem offiziellen Ausgangpunkt des 180 km langen Welterbesteiges Wachau. Wir starten unsere Wanderung Richtung Stein entlang alter Weinterrassen mit Blick auf Krems. Das Gebiet zwischen Krems und Dürnstein ist das Herzstück der Winzergenossen-schaft Wachau. Führung durch die Domäne Wachau, einem der besten Weingüter der Welt inkl. kommentierte Weinverkostung durch einen Sommelier / Übernachtung in Dürnstein

 

12 km/4-4,5 Std./605 HM Aufstieg/610 HM Abstieg

 

Tag 2: Dürnstein - Weissenkirchen

 

Vor dem Start der 2. Etappe erfahren wir viel Wissenswertes über Dürnstein, dem wohl geschichtsträchtigsten Ort der Wachau. Die Wanderung von Dürnstein nach Weißenkirchen ist wohl die „Königsetappe“ der Wanderung. Vorbei an der Ruine wandern entlang des Panoramaweges zur Starhembergwarte am Schlossberg. Von hier führt der Weg durch idyllische Weinberge an unser Ziel. / Übernachtung in Weißenkirchen

 

16 km/6-6,5 Std./980 HM Aufstieg/980 HM Abstieg

 

Tag 3: Weißenkirchen - Spitz

 

Diese Etappe des Welterbesteiges führt durch die berühmtesten Rieden der Wachau. Auf dem Weg nach Spitz durchqueren wir steile Steinterrassen und genießen immer wieder die fantastischen Ausblicke. In Spitz besichtigen wir das Rote Tor, die mächtige Pfarrkirche sowie die fast 1000 Jahre alte Ruine Hinterhaus. Wir lassen den Tag stilvoll in einem der zahlreichen Heurigen in Spitz ausklingen. / Übernachtung in Spitz

 

10,5 km/4-4,5 Std./520 HM Aufstieg/510 HM Abstieg

 

Tag 4: Spitz - Melk 


Nach dem Frühstück unternehmen wir eine kurze Wanderung auf den 314 m hohen „Tausendeimerberg“, dem Wahrzeichen des Ortes. Von hier genießen wir einen traumhaften Blick auf die Donau. Anschließend erfolgt der Transfer nach Melk, dem Ausgangspunkt für unsere Wanderungen südlich der Donau.

Am Nachmittag steht eine Führung im weltberühmten Benediktinerstift Melk auf dem Programm. Wir sehen die Stiftskirche mit ihren einzigartigen Deckenfresken sowie das Stift mit dem einzigartigen Marmorsaal sowie die imposante Stiftsbibliothek. / Übernachtung in Melk

 

3 km/1-1,5 Std./120 HM Aufstieg/120 HM Abstieg

 

 

 

Tag 5: Melk - Aggsbach Dorf - Hofarnsdorf 

 

Nach dem Frühstück Transfer nach Aggsbach Dorf, dem Ausgangspunkt unserer heutigen Etappe. Davor machen wir noch einen kurzen Fotostopp beim Schloss Schönbühel. Die abwechslungsreiche Wanderung führt uns zuerst zur Ruine Aggstein, eine der Hauptattraktionen der Wachau. Die Wanderung führt uns anschließend nach Maria Langegg mit seiner sehenswerten Wallfahrtskirche. Nach einem kurzen Anstieg geht es großteils bergab zum Schloss Hofarnsdorf, dem Endpunkt der heutigen Etappe. / Übernachtung in Hofarnsdorf

 

16 km/5,5-6 Std./890 HM Aufstieg/915 HM Abstieg

 

Tag 6: Hofarnsdorf - Rossatz

 

Ein weiterer Traumtag am Welterbesteig: Wir wandern zu Beginn zeitweise steil bergauf zum Kreuzberg, von hier geht es in stätigem Auf und Ab zum Seekopf inkl. tollem Ausblick. Nach dem steilen Abstieg in die Steinige Ries wandern wir schließlich recht gemütlich am Panoramaweg, bis wir am späten Nachmittag unser Ziel erreichen. Am Abend kommentiere Weinverkostung im Weingut Frischengruber. 

/ Übernachtung in Rossatz

 

17 km/6-6,5 Std./900 HM Aufstieg/875 HM Abstieg

 

Tag 7: Rossatz - Oberbergern - Mautern 

 

Transfer nach Oberbergern, dem Start zu unserer letzten Wanderung. Nach ca. 2 km erreichen wir die Ferdinandswarte mit schönem Blick auf die Donau. Unser nächstes Ziel, Stift Göttweig, sehen wir bereits von weitem. Das Benediktinerstift wurde nach den Plänen Hildebrandts im 18. Jh. erbaut und ist ein Meisterwerk des Barock. Schließlich wandern wir steil bergab und erreichen nach einem informativen Naturlehrpfad bei Furth unser Ziel. Abendessen im Nikolaihof, dem ältesten Weingut Österreichs. / Übernachtung in Mautern

 

16 km/4,5-5 Std./385 HM Aufstieg/540 HM Abstieg

 

 

Tag 8: Mautern - Krems

 

Zum Abschluss gibt es eine kurze Etappe, die aber kulturell von großer Bedeutung ist: Es ist eine Stadtwanderung, die uns durch die interessantesten Stadtteile von Krems-Und-Stein bringt. Vorbei an beeindruckenden alten Häusern überqueren wir die Donau und betreten Stein durch das Linzer Tor. Weiter geht es zum Steiner Tor, dem berühmten Eintritt zur Kremser Altstadt. Weiter geht es zum Marktplatz und über diesen schließlich zur Gozzoburg, dem Ausgangspunkt unserer Reise.

 

4,5 km/1-1,5 Std./65 HM Aufstieg/45 HM Abstieg

 

Anforderungen: 
Es handelt sich hier um eine Komfort-Wanderreise mit kulturellen Highlights. Auch Genießer kommen auf Ihre Rechnung. Neben regionalen „Schmankerln“ der Wachau nehmen wir auch an 2 kommentierten Weinverkostungen teil. Für die Wanderungen am Welterbesteig ist eine gewisse physische Fitness und Trittsicherheit notwendig, die Gehzeiten auf den einzelnen Tagesetappen betragen 1 – 7 Stunden. Die Länge der Etappen bewegt sich zwischen 2 – 17 km, die max. Höhenmeter betrag knapp 1.000 m im Auf-/Abstieg. Die abwechslungsreichen Wanderungen mit teilweise grandiosen Ausblicken erfolgen abwechselnd auf Forststraßen, Waldwegen oder Steigen. Einige wenige Abschnitte folgen asphaltierten Straßen.

 

Reisepreis:

1.195 EUR pro Person auf Basis Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag: 175 EUR
bei 8 bis 10 Personen: Kleingruppenzuschlag: 100 EUR 

 

inkludiert sind folgende Leistungen:
Übernachtung/Frühstück in Hotels/Gasthäusern der 3/4* Kategorie

Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

Private Transfers

Gepäckstransport zwischen den einzelnen Tagesetappen

Führung im Stift Melk

2 Führungen in Weingütern inkl. Weinverkostung

Professionelle österreichische Reiseleitung ab/bis Krems durch unseren Kooperationspartner

Sämtliche Ortstaxen

Vorbesprechung

 

nicht inkludiert sind

Zusätzliche Mahlzeiten

Persönliche Ausgaben und Getränke

Optionale Ausflüge und Besichtigungen (z.B. am 4. Tag)

Reiseversicherung