weimar: Bauhaus, Junge Republik und viel Kultur

Eine Kulturreise in die alte Residenzsstadt in Thüringen, die Europas Kunst, Kultur und Demokratie auf vielfältiger Weise mitprägte.

zur Zeit nur Warteliste!
14. bis 18. Oktober 2024

Von Weimar gingen Ideen und Kunstwerke ihren Weg in die Welt hinaus. Großzügige Parklandschaften, offene Plätze und kleine Gassen prägen die Stadt. In Weimar ist die europäische Kulturgeschichte auf engstem Raum versammelt. Wir werden eine weltläufige, pulsierende und auch authentisch gebliebene Stadt erleben und unter anderem Einblicke nehmen in die Anfänge der Bauhaus-Kultur und was Weimar mit der jungen deutschen Republik in den 1920er Jahren zu tun hatte. Darüberhinaus begeben wir uns auf Spurensuche nach Goethe, Schiller und Co...

 

Die Reiseskizze:


Montag, 14. Oktober: Anreise mit dem ICE nach Erfurt und weiter mit dem Regionalzug nach Weimar
Treffpunkt: 15.50 Uhr, Hauptbahnhof Weimar (mit dem ICE 506 aus München oder mit dem ICE 28 aus Wien/Linz (ab 10.34 Uhr)/Passau mit Umsteigen in Nürnberg)
Unsere Reisetage in Weimar sind unterteilt in Halbtage, die jeweils einem Thema gewidmet sind:


* Bauhaus und die Weimarer Moderne
Weimar zu Beginn des 20. Jahrhunderts und die Gründung des Bauhauses und der damit verbundene Aufbruch stehen im Mittelpunkt eines Stadtrundganges. Dabei werden die kulturellen Entwicklungen in den politischen und gesellschaftlichen Kontext gestellt. Während des Spazierganges werden das Kunstgewerbliche Seminar Henry van de Veldes und die Gründung des Bauhauses ebenso wie die Weimarer Republik und die nationalsozialistischen Bestrebungen in der Stadt vorgestellt und gezeigt. Gleichzeitig wird deutlich, wie Weimar mit seiner vielschichtigen Vergangenheit umgeht. Die Führung endet im „Quartier der Moderne“ am Bauhaus-Museum Weimar. Am Nachmittag vertiefen wir das Thema Bauhaus bei einem Besuch des Bauhaus-Museums.


* Die Weimarer Republik
Wir besuchen das Haus der Weimarer Republik und erfahren bei einem geführten Rundgang mehr über die demokratiepolitischen Entwicklungen in Deutschland in der Zwischenkriegszeit.

 

* Gärten, Parke und Schlösser
Wir haben Gelegenheit einige der schöne Parkanlagen und Schlossgärten in und um die Stadt zu genießen.


Kulturstadt Weimar
Luther, Goethe, Schiller und andere Kulturschaffende lebten in der Stadt und prägten mit ihrem Denken und Tun  nicht nur das kulturelle Leben hier, sondern in ganz Europa. Wer möchte, kann auch eine der Aufführungen des Nationaltheaters Weimar oder des Konzerthauses besuchen. Der Spielplan steht erst im Sommer fest.

  

* Erfurt: Abstecher in die Hauptstadt Thüringens:
Am Abreisetag machen wir auf dem Weg Richtung Österreich noch einen ausgiebigen Halt in Erfurt und flanieren durch die schöne Altstadt.

 

Reisepreis im Doppelzimmer: 585 EUR (ohne Zugtickets)
Einzelzimmerzuschlag: 168 EUR (Doppelzimmer in Einzelbelegung)


inkludiert sind:
4 Übernachtungen mit Frühstück im *** Hotel Fürstenhof am Bauhaus
Stadtführung und Museumsführung
Organisation und Begleitung durch Marco Vanek
Reiseunterlagen
Citytax

 

nicht inkludiert:
Eintritte, Tickets für Theater und Konzerthaus, Essen und Trinken, Tickets für Öffentlichen Verkehr...

Gerne besorgen wir die Zugkarten nach Weimar (Preis ab München/Passau je Richtung ab 60 bis max. 99 EUR je nach Ermäßigung oder Sparschiene) samt gemeinsamer Platzreservierung.

 

Idee, Konzept: Marco Vanek
Reiseveranstalter: Mihail Bobocel
max. Personenanzahl: 14